Als Kooperation zwischen der Bestattung Wien, dem Roten Teppich und der Galerie The House Gras wird eine Ausstellung rund um das fundamentale Bestreben des Menschen zu Erschaffen und zu Überdauern realisiert. Darüber hinaus wird auf der Basis der Exponate für diese Ausstellung der Grundstein für eine eigene Sammlung der Wiener Bestattung gelegt. KünstlerInnen müssen Kunst erschaffen. Sie können gar nicht anders. Menschen müssen sterben. Auch hier gibt es leider (oder vielleicht sogar zum Glück) noch keine Alternative. Gerade weil Alles vergänglich ist, kann es überhaupt erst besonders sein. In der Konzeptausstellung „Accessoire Funeraire“ soll auf sowohl kritische, aber auch spielerische Art und Weise beleuchtet werden, was für Kunstwerke erschaffen werden, wenn diesen Werken jene Gefäße als Ausgangspunkt dienen, die wir auserkoren haben unseren sterblichen Überresten einen Ort zu bieten, um in diesen die Zeit zu überdauern.