Der Junge Kunst Parcours wurde 2013 ins Leben gerufen, und definiert sich als ein junges Veranstaltungsformat an der Schnittstelle von darstellender und bildender Kunst um jene verstärkt im Rahmen von Veranstaltungen zu verbinden und deren Wechselwirkungen zu untersuchen.
Unser Ziel ist es eine nachhaltige Plattform für junge bildende und darstellende Künstler_innen zu schaffen, ihnen die Möglichkeit zu bieten sich untereinander auszutauschen und zu vernetzen. Der jährliche Wechsel des Veranstaltungsortes bestimmt den Charakter unseres Formates und trägt zur Vielfalt des kulturellen Angebotes des jeweiligen Bezirkes bei.
Inhaltlich lag der Fokus beim Junge Kunst Parcours 2013 auf der Auswahl von Arbeiten, die sich mit der Thematik der technischen Reproduktion auseinandersetzten. 2014 beschäftigten sich die Kunstschaffenden mit dem Thema „Bildkörper – Raumkörper – Textkörper“. Während der Veranstaltung präsentieren Kunstschaffende ihre Arbeiten an verschiedenen Plätzen des Veranstaltungsortes, die die ZuseherInnen sowohl in geführten Parcours, als auch unabhängig voneinander entdecken können.